TFG Stade versetzt Drochtersen in die Neunziger zurück

Ein tolles Formationswochenende bei uns ist vorbei. 3 Ligen mit über 400 aktiven Tänzer/innen waren in der Sporthalle Drochtersen zu Gast.

Die Besucher sahen tollen Tanzsport und honorierten dieses mit einer tollen Stimmung. Auch die Teams nahmen dieses wahr und zeigten mit viel Leidenschaft, wie man ein Publikum begeistert.

Schon in der Turniereröffnung forderte unser erster Vorsitzender Sven Strehlow das Publikum zum lautstarken Mitmachen auf und dieses wurde auch vom hervorragenden Turnierleiter Phillip Oldenbüttel immer wieder wiederholt. Durch seine lockere und lustige Art der Moderation, hatte er die Halle stets auf seiner Seite.

Der stellvertretende Bürgermeister von Drochtersen, Dirk Ludewig, war ebenfalls an allen Tagen in der Halle und zeigte sich begeistert.

Wir bedanken uns auch bei der Firma artstage Veranstaltungstechnik GmbH für den professionellen technischen Support. Alleine der Screen war ein Highlight, was jedem Zuschauer ins Auge fiel.

Ohne Sponsoren wäre ein solches Event nicht möglich. Stellvertretend bedanken wir uns bei unserem Hauptsponsor Stade 21.

Ca. 400 aktive Tänzerinnen und Tänzer boten dem begeisterten Publikum attraktiven Tanzsport in Standard und Latein. Hinzu kamen die Jugendgruppen des TVG Drochtersen und die Kinder der TFG „Go Latin“ Gruppen. 

Um 13:30 Uhr eröffnete Turnierleiter Philipp Oldenbüttel das Turnier. Nach einem Showauftritt der TFG Drochtersen startete die Regionalliga Nord Standard mit Teams aus Berlin Braunschweig und Göttingen. 

Nach den beiden Durchgängen sicherte sich das Team TSC Grün-Weiß Braunschweig A mit einer Wertung von 1-2-1-2-1 den Turniersieg. Auf den weiteren Plätzen landeten Blau-Weiss Berlin A und  TSC Schwarz-Gold Göttingen C. 

Nach der pause und einem Showauftritt der „Go Latin“ Kinder startete dann „unser Turnier“ der landesliga Nord A Latein

Es war das dritte Turnier an einem Wochenende hintereinander, man merkte es dem Team aber nicht an. Mit einer überzeugenden Leistung zog man in das große Finale ein. 

Kathrin Sabrekov und Bennett Dinter

Im großen Final zeigt die TFG dann, was es bedeutet in heimischer halle vor eigenem Publikum zu Tanzen und zeigte die beste Saisonleistung. Die Wertungsrichter belohnten das Team mit einer Wertung von 1-4-4-3-4, was in der Endabrechnung den 4. Platz bedeutete

Julian Wagner und Lea Gätcke

Nach der Siegerehrung wurde es für das Team dann noch einmal sehr emotional. Unserer langjähriger Trainer Jens Wiebusch nahm seinen Abschied als Trainer. Die Ladatio an den „Trainerschlumpf“ hier Team Kapitän Patrick Schuck, das Abschiedsgeschenk überreichte Tänzer und Sportwart Michael Hartleff.

Zum Schluss gab es von Saskia Schubert noch einen Schlumpf für den Trainerschlumpf.

Jens Wiebusch – Gründungsmitglied der TFG, Tänzer, Trainer und so vieles mehr

Lieber Jens, wir danken Dir für alle die Jahre, in denen Du der TFG deine Zeit gewidmet hast. Wir wünschen Dir für die Zukunft alles Gute. Ab der kommenden Saison wird unser stellv. Vorsitzender Janek Blanke das Team trainieren. Janek Blake hat zuletzt unser B-Team trainiert. Wir wünschen ihm viel Erfolg für seine Tätigkeit.

Der Turniersieg ging an das Team Grün-Gold-Club Bremen E vor 1. TSZ Nienburg A und 1. TSZ i. TK z. Hannover B.

Am Sonntag traten dann die Teams der Landesliga Nord B Latein in der gut besuchten Sporthalle an. Hier gewann das Team Hannoverscher SV v. 1896 A vor dem Team TSG Bremerhaven C und 1. TSC Verden B.

Vielen Dank an alle Teams, Helfer und an das Publikum! Das war tolle Werbung für den Tanzsport.

Euer
TFG Stade e.V. SocialMedia-Team

#tfgstade #tanzenverbindet #tfgformation #drochtersen