Gelungene Generalprobe der Lateinformation

Die 90er sind zurück

Am vergangenen Sonntag war es endlich soweit. Die Lateinformation unseres Vereins lud Familien, Freunde und Mitglieder in die Sporthalle nach Hagen ein, um dort ihr neues Thema zu präsentieren.

Bereits seit über einem 3/4 Jahr wurde an der Musik gearbeitet. Nachdem in den vergangenen Saisons die italienischen Hits in der Choreo „Italian Summer“ im Vordergrund standen, sollte nun etwas Neues her. Innerhalb des Teams wurde geschaut welche Lieder gut angekommen und zu welchen Hits die Stimmung auch auf der Tanzfläche spürbar gut ist.

Schon nach kurzer Zeit stand es fest – es werden die Hits der 90er Jahre.

Es begann ein großes Zusammentragen von Liedern, die gerne in die neue Musik eingebaut werden sollen. Dieses sorgte im Studio dann jedoch für Kopfzerbrechen – es musste also schließlich eine Auswahl an Hits getroffen werden, zu welchem man tanzen kann und aus denen sich auch eine stimmige Choreo zusammenstellen lässt.

Schon vor und während der Erstellung und dem Schneiden der Musik, befassten sich die Trainer Julia und Stephan Schanz in Zusammenarbeit mit Jens Wiebusch mit dem neuen Schrittmaterial. Es wurden mögliche Bilder gezeichnet, es wurde getestet welche Wege machbar sind und letztendlich stand immer im Fokus, dass viel getanzt wird.

Schon in den ersten Trainings war das Team vom neuen Konzept begeistert. „Es bringt richtig viel Spaß, die tolle Musik zu vertanzen!“, so Tänzerin Kiara aus dem A-Team. Auch Haupttrainer Jens Wiebusch sah sofort die grosse Freude in den Gesichtern seines Teams. „Man merkt, dass dies ein Thema ist, welches das gesamte Team wollte – klasse, wie viel Spaß alle an dieser Musik haben.“

Im weiteren Verlauf der Saisonvorbereitung wurden dann bereits neue Kleider gekauft und Herrenoberteile beim Schneider in Auftrag gegeben. Neben dem Training wurden so nun schon viele Stunden mit Strasskleben und Nähen verbracht.

Strasskleben

 

Patrick näht

Am 07.01. versammelten sich dann auf Einladung des Teams ca. 100 Zuschauer auf der Tribüne der Sporthalle in Stade-Hagen. Alle waren gespannt was sie erwartet, da bis zu diesem Zeitpunkt auch kein Teammitglied zu Hause über das neue Thema berichtet hat. Es war also für alle eine Überraschung. Noch vor der Eröffnung konnten die Zuschauer eine kleine Aufwärmeinheit der Formation beobachten. Zu deren Ende versammelte sich das Team in einem Kreis und stimmte sich auf den ersten Auftritt der Saison vor Publikum ein.

Um kurz nach 15:00 Uhr betrat dann unser erste Vorsitzende Sven Strehlow die Tanzfläche und begrüßte alle Gäste. „Wir wollen heute das Geheimnis der neuen Choreografie lüften und Ihnen zeigen, was Ihre Kinder und Bekannten immer machen, wenn sie zum Training gehen.“ Nach einigen einführenden Worten wurde der Name der neuen Choreografie dann bekannt gegeben:

„Die 90er“

Um den Spannungsbogen weiter aufzubauen begann unser Trainer Jens Wiebusch mit einer gezählten Trainingseinheit von zwei Passagen. Hier konnte er auch direkt präsentieren sie es aussieht, wenn ein Arm vergessen wird oder eine Reihe nicht steht. „Alle sind ein bisschen aufgeregt, wir sind noch in der Vorbereitung – da kann sowas schon passieren“, so Wiebusch. Er sagte dann aber auch gleich eines der wichtigsten Trainerworte: „Nochmal“

Nach der Trainingseinheit präsentierten sich die Einzelpaare der TFG Stade und zeigten ihr Können. Auch für diese Paare ist es immer schön, vor Publikum zu tanzen. „Hier bekommen wir direkt eine Reaktion, wie unsere Choreos ankommen und woran wir eventuell noch arbeiten müssen“.

Dann war es soweit. Trainer Jens Wiebusch begrüßte das A-Team der TFG Stade e.V. in Turnierkleidung. „Wir haben lange an der Kleidung gearbeitet, aber die letzten Herren haben erst vor 2 Tagen ihre Oberteile bekommen – somit ist es eine typische Generalprobe und wir sind noch nicht ganz fertig“. Die Herren konnten beim Glitzern also noch nicht mit den Damen mithalten, dieses wird bis zum ersten Turnier aber noch geändert.

Endlich erklang die neue Musik – Die 90er. Die Backstreet Boys, Britney Spears und Lou Bega sind nur einige der Interpreten. Das Publikum begann schnell im Rhythmus mit zu klatschen und einige hielt es auch nicht mehr auf dem Stuhl. Fast sechs Minuten werden die Songs der 90er mit Tanzen gefüllt. Mit dem letzten Stampfer auf der Fläche war dann auch die Generalprobe beendet. Die Stimmen aus dem Publikum waren eindeutig:

„Eine ganz tolle und frische Musik“
„Zu diesen Liedern haben wir damals schon getanzt, das bringt richtig Spass.“
„Verglichen mit der letzten Saison sieht man, dass die flotte Musik dem Team mehr steht“

Das TFG Stade e.V. A-Team 2018

Das Team und Trainer Jens Wiebusch waren zufrieden mit dieser Resonanz. „Uns ist klar, dass unsere Gäste tendenziell ein wenig positiver urteilen, dennoch ist es natürlich ein schönes Feedback. Für uns ist es wichtig, dass wir am 21. Januar in Nienburg unsere Leistung auf die Fläche bringen. Wir wachsen als Team zusammen und heute hat man dieses auch gespürt. Wir sind gespannt, wie unser Konzept vor neutralem Publikum und den Wertungsrichtern ankommt“, so Teamkapitän Sven Strehlow.

Teamkapitän Sven Strehlow mit seiner Ehefrau Sabrina

Gemeinsam mit den Gästen wurde der Nachmittag dann noch bei Kaffee und Kuchen verbracht.

Wer nun neugierig auf die Musik und Choreografie ist, hat am 21. Januar auf dem ersten Ligaturnier der Landesliga Nord B die Chance, sich ein eigenes Bild zu machen.

Wir freuen uns auf Eure Unterstützung!

Euer
TFG Stade e.V. SocialMedia-Team