Schnuppermonat September

Schnuppermonat September
 
Wir starten wieder durch! Unsere Lateinformation startet zur neuen Saison in der Regionalliga und sucht noch motivierte Tänzerinnen und Tänzer, die uns auf dem Weg zum Erfolg unterstützen wollen.
Ihr benötigt keine Vorkenntnisse und solltet einfach Spaß und Motivation mitbringen.
Kommt gerne vorbei und lernt unser Team kennen!
 
 
Der September wird unser Schnuppermonat. Bei folgenden Trainings könnt ihr nach Voranmeldung dabei sein:
 
Dienstag, 01.09.2020, 19:15 Uhr – 21:15 Uhr
Dienstag, 08.09.2020, 19:15 Uhr – 21:15 Uhr
Sonntag, 13.09.2020, 12:30 Uhr – 16:30 Uhr
Dienstag, 15.09.2020, 19:15 Uhr – 21:15 Uhr
Samstag, 19.09.2020, 10:00 Uhr – 14:00 Uhr
Dienstag, 22.09.2020, 19:15 Uhr – 21:15 Uhr
Sonntag, 27.09.2020, 12:30 Uhr – 16:30 Uhr
Dienstag, 29.09.2020, 19:15 Uhr – 21:15 Uhr
 
 
Anmeldungen/Infos:
Mobil/WhatsApp: +49 178 5287633
 
Wir freuen uns auf eure Anmeldungen.
 
Euer TFG Stade e.V. SocialMedia Team
 

Hygienekonzept beschlossen

Die TFG Stade e.V. startet wieder in das Training 

Nun geht es endlich wieder los!

Am Sonntag findet das erste Training unserer Lateinformation wieder in der Halle statt. Auch eine unserer Kindergruppen steigt wieder in das normale Training ein.

Als Grundlage hierfür wurde heute Abend das Hygienekonzept durch den Vereinsvorstand beschlossen.

„Wir freuen uns, dass es endlich wieder losgehen kann. Die Gesundheit unserer Mitglieder steht im Fokus und wir werden alle Regeln einhalten, um ein Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten. Wir starten voll motiviert in die neue Saison und unser Trainerteam hat sich viele Gedanken dazu gemacht, wie man ein Training gestalten kann.“, so unser Vorsitzender Sven Strehlow.

Nachzulesen ist unser Hygienekonzept hier:
👉💻http://www.tfg-stade.de/der-verein/formulare/

Euer
TFG Stade e.V. SocialMedia-Team

#tfgstade #tanzenverbindet #wirzusammen

Happy Birthday

26 Jahre Tanz- und Formationsgemeinschaft Stade e.V. 

Heute vor genau 26 Jahren wurde die TFG Stade e.V. gegründet. In diesen vielen Jahren haben wir gemeinsam viel erlebt, gefeiert, gelacht und geweint. Dieses Jahr ist alles noch ein wenig anders. Niemals hätten wir gedacht, dass unsere Mitglieder einmal dazu gezwungen sind, dem geliebten Hobby nicht nachgehen zu können.

Unser Geburtstagswunsch ist es, dass alle unsere Mitglieder und alle Tanzsportler allgemein schon bald wieder dem nachgehen können, was uns alle verbindet: Tanzen!

Euer
TFG Stade e.V. SocialMedia-Team

#tfgstade #tanzenverbindet #wirzusammen #happybirthday

Wiederaufnahme des sportlichen Betriebs

Erste Lockerungen vom Vorstand der TFG Stade e.V. beschlossen

Liebe Mitglieder und Freunde der TFG Stade e.V.!

Auch weiterhin hat uns die Situation um den Corona Virus fest im Griff und unser bisher so lockeres und rhythmisches Leben wird stark eingeschränkt. Auch für Sportvereine wie die TFG Stade e.V. ist es eine besondere Zeit, denn wir leben von der Gemeinschaft und dem Miteinander. Tolle Momente im Training und auf Turnieren sind der Grund, wofür wir täglich mit Herzblut an unserem Verein arbeiten. 

Am Samstag, 06.06.2020, hat sich der Vorstand der TFG Stade e.V. nochmals mit der aktuellen Situation befasst und erste Lockerungen beschlossen. 

Der Trainingsbetrieb soll in Kürze phasenweise wieder aufgenommen werden. 

Der Vorstand hat bereits damit begonnen, ein Hygienekonzept für die verschiedenen Sparten der TFG Stade e.V zu erstellen und diese den aktuellen Bestimmungen anzupassen.

Bei allen Überlegungen und Umsetzungen steht der Gesundheitsschutz aller unser Mitglieder im Fokus und an erster Stelle. 

Da unser Verein keine eigenen Räumlichkeiten hat, müssen wir bei sämtlichen Überlegungen auch immer beachten, ob wir diese räumlich umsetzen können.

Für die einzelnen Sparten sehen die aktuellen Beschlüsse wie folgt aus. 

  • Lateinformation 

Der Trainingsbetrieb soll zeitnah wieder aufgenommen werden. Als entsprechende Räumlichkeiten stehen die Fröbel-Halle und die große Sporthalle in Ottenbeck zur Verfügung. Das Training in der Tanzsportschule Dance and Roses, dem Metropol oder anderen Räumlichkeiten wird in diesem ersten Schritt noch nicht wieder möglich sein. 

Ein normales Formationstraining ist auf absehbare Zeit noch nicht wieder möglich. Es dürfen jedoch auch wieder Tanzpaare aus zwei Haushalten trainieren, was die Möglichkeiten des Trainings erweitert. Details zum Trainingsablauf werden die Übungsleiter dem Team mitteilen.

  • Einzeltanzen

Es wird im zeitlichen Zusammenhang mit den Trainings der Lateinformation die Möglichkeit geben, in einem festgelegten Zeitrahmen entsprechend zu trainieren. In der ersten Phase der Lockerungen können nur festgelegte Zeiträume genutzt werden, da mindestens ein Trainer zwingend anwesend sein muss.

  • Go Latin

Die bestehenden Abstandsregelungen sind bei den Kindern noch schwerer einzuhalten, als in anderen Sparten. Um auch hier den Gesundheitsschutz in den Fokus zu stellen, können die Gruppen noch nicht alle wieder vor Ort trainieren. Die Minis und Kids werden nach heutigem Stand bis zum Ende der Sommerferien vorerst weiterhin per Onlinetraining zusammenkommen. Für die Teens wurde beschlossen, dass eine Wiederaufnahme des Trainingbetriebs vor Ort zeitnah aufgenommen werden soll.

  • Tanzkurse

Finden bis auf weiteres nicht statt.

 

Der weitere zeitliche Ablauf stellt sich wie folgt da. Am nun kommenden Montag (08.06.2020) wird sich der Vereinsvorstand mit den örtlichen Behörden zu einem passenden Hygienekonzept abstimmen. Im Laufe der Woche soll dieses dann finalisiert werden. Sämtliche organisatorischen und formellen Voraussetzungen sollen im Laufe der kommenden Woche erarbeitet und vorbereitet werden. Sobald wir die behördliche Genehmigung und die Freigabe aller erforderlichen Räumlichkeiten vorliegen haben, werden die einzelnen Spartenleiter informiert. Über diese erfolgt dann die Kommunikation mit den Gruppen. 

Uns ist bewusst, dass wir uns trotz der ersten beschlossenen Lockerungen noch weit von einem normalen Trainingsbetrieb entfernt befinden. Dennoch sind wir der festen Überzeugung, dass wir zusammen diese Chance nutzen müssen. Wir können wieder zusammen kommen und ein Stück weit „Normalität“ herstellen. Gemeinsam Sport treiben, gemeinsam Spaß haben und gemeinsam dafür sorgen, dass wir schon bald wieder im gewohnten Umfang trainieren können – dies ist unsere Motivation. 

Liebe Grüße

Euer Vorstandsteam der TFG Stade e.V. 

i.V. Sven Strehlow und Janek Blanke

Aktuelle Infos zum Trainingsbetrieb

Training im Freien eingeschränkt möglich 

Hallo liebe Mitglieder, Freunde und Fans!

Da es verständlicherweise schon erste Nachfragen gegeben hat, möchten wir euch hiermit kurz über die aktuelle Situation informieren.

Das Sporttreiben in Sporthallen ist weiterhin untersagt. Es besteht die Möglichkeit, dass man unter freiem Himmel wieder das Training aufnimmt – selbstverständlich unter Wahrung aller anspruchsvollen Hygiene-/ und Abstandsregeln.

Das Training darf jedoch nur auf öffentlichen und privaten Sportanlagen durchgeführt werden. Dieses schränkt die Locations in Stade schon sehr ein. Die Flächen anderer Vereine werden natürlich von diesen genutzt und es ist nur schwer möglich, an Zeiten zu kommen. 

Das Sporttreiben im öffentlichen Raum ist nach wie vor nur alleine oder mit Personen aus maximal zwei Haushalten möglich.

Für kleinere Vereine ohne eigene Räume und Freiflächen ist es also weiterhin nur sehr schwer möglich, ein sinnvolles Konzept aufzubauen.

Wir loten als Verein aktuell aus, wie man wieder in das Training einsteigen kann. Von einem normalen Training ist man dann jedoch noch immer entfernt, jedoch können wir zusammen so einen ersten Schritt zur Normalität gehen.

Für eure Ideen und Anregungen sind wir immer dankbar.

Liebe Grüße
Der Vorstand
i.V. Sven & Janek

Trainingsbetrieb weiterhin eingeschränkt

Erste Sportarten wieder freigegeben

Die aktuelle Situation mit den von Bund, Ländern und Landkreisen beschlossenen Beschränkungen hat weiterhin auch starke Auswirkungen auf unseren Verein.

Erste Sportler/innen dürfen nun wieder ihrer Leidenschaft nachgehen. Dieses betrifft jedoch zunächst nur Sportarten unter freiem Himmel und dieses dann unter Wahrung der Abstandsregeln.

Für uns Tanzsportvereine heißt es nun weiterhin – abwarten.

Aktuelle Informationen gibt es hier nachzulesen: https://www.ntv-tanzsport.de/home/detail/news/wiederaufnahme-des-sportbetriebs

Wir hoffen, dass wir unseren Mitgliedern schon bald wieder das gewohnte Training bieten können. Welche Einschränkungen es geben wird und wie unser Sport künftig aussehen wird, ist heute noch nicht absehbar. Tanzen bedeutet Nähe, Leidenschaft, Emotionen und vorallem Spaß. 

Wir warten täglich auf neue Informationen. Unser Trainerteam wird bis dahin weiterhin Online-Trainings anbieten, sofern dieses sinnvoll möglich ist. Weiterhin machen sich unsere Trainer/innen und das Vorstandsteam auch zu Konzepten Gedanken, wie man eine schrittweise Rückkehr in den Trainingsbetrieb vor Ort wieder aufnehmen kann, sobald es hierfür grünes Licht gibt.

Lasst uns gemeinsam weiter durchhalten! Lasst uns zusammen die Daumen drücken, dass alle Tanzsportvereine gut  durch diese Ausnahmesituation kommen und wir uns bald wieder im Training, auf Turnieren und gemeinsamen Aktivitäten sehen werden. 

#tanzenverbindet

TFG Stade e.V.
Der Vorstand
Sven Strehlow & Janek Blanke

 

Tag des Tanzen – Wir bleiben zu Hause und sagen Danke

Weiterhin kein normaler Trainingsbetrieb möglich 

Auch am heutigen 29.04.2020 befinden wir alle uns weiterhin zu Hause. Auch unser Verein hat sich der aktuellen Lage angepasst und organisiert sich digital. Regelmäßig finden Austauschtreffen statt und einige Sparten führen ihr Training derzeit virtuell durch.

Wir möchten heute einmal DANKE sagen. Danke an unsere Trainer/innen, welche sich viele Gedanken machen, wie man die aktuelle Zeit überbrücken kann. Danke an alle Mitglieder für euer Engagement und eure Treue. Wir sind eine echte #tfgfamilie und in Krisenzeiten stehen wir fester denn je zusammen. Danke auch an alle Freunde und Fans, sowie an die Sponsoren – ohne euren Zuspruch wäre es aktuell noch schwerer.

Wir hoffen für unsere Mitglieder und uns, dass wir bald das Training wieder aufnehmen können. Sei es zunächst in Kleingruppen oder auf anderem Wege. Wir vertrauen hier in die Entscheidungen der Verbände, sowie dem Bund, dem Land und dem Landkreis.

Da heute der Tag des Tanzen ist, haben wir noch eine Überraschung für euch. Auf YouTube findet ihr ab heute unsere aktuelle Choreografie. Das Video zeigt den Finaldurchgang aus Buchholz, wo wir heute auf den Tag genau vor zwei Monaten das Auftaktturnier der Landesliga Nord A Latein gewinnen konnten. Hinterlasst gerne einen Daumen nach oben.

Übrigens – wir suchen immer nach neuen Mitgliedern für unser Team. Ihr braucht keine Vorerfahrung haben. Meldet euch einfach. Wir freuen uns auf euch! Sobald es wieder losgeht, werden wir euch dann informieren.

Der Vorstand der TFG Stade e.V. 
Sven Strehlow & Janek Blanke

#tfgstade #tanzenverbindet #tfgfamilie #wirzusammen

 

TFG Stade e.V. A-Team steigt erstmals in die Regionalliga Nord Latein auf

Für das A-Team der TFG Stade war die laufende Saison, bedingt durch die Corona Pandemie, bereits nach nur zwei Turnieren schon wieder vorbei. Am 18. März 2020 wurde der Turnierbetrieb für den kompletten Bereich Nord für beendet erklärt. Zu diesem Zeitpunkt lag das Team punktgleich mit der Mannschaft des 1. LTK Kiel auf dem ersten Platz. Der Ligabeauftrage für den Bereich Nord, Andreas Neuhaus, hatte aber auch angekündigt, „bezüglich Auf- und Abstiege zu einem späteren Zeitpunkt eine Lösung zu Gunsten der Teams zu finden und zu veröffentlichen.“

Um die Anstrengungen der langen Vorbereitungen auf diese erfolgreiche aber kurze Saison zu verstehen, lohnt sich ein Rückblick. Im Sommer des vergangenen Jahres machte sich das Team um Neu-Trainer Janek Blanke Gedanken dazu, mit welchem Konzept man künftig an den Start gehen möchte. Schnell war klar, dass es einen Neustart geben sollte. Viele neue Tänzer/innen haben den Weg zur TFG gefunden und auch einige Abgänge mussten hingenommen werden. Trainer Janek Blanke und der Vereinsvorstand haben sich zum Ziel gesetzt, das Team mit einzubinden und so wurden verschiedene, bestehende Musiken in die engere Auswahl genommen. Alternativ wurden dem Team auch aktuelle und bekannte Hits vorgespielt, um eine möglichst abwechslungsreiche Auswahl zu haben.

Schnell stand es fest. Das Team wünschte sich eine moderne Musik mit deutschen Hits, bei denen alle mitsingen können. Hinzukommend sollte es auch für das Publikum und Wertungsgericht ansprechend sein. In den Wochen nach dieser Entscheidung verging dann viel Zeit, welche das Trainer-/ und Vorstandsteam dafür nutzen, die richtigen Hits zu suchen, welche dann auch noch zusammen passen. Wie auch in der Vergangenheit konnte sich die TFG auf die hervorragende Expertise und Unterstützung der Firma Elbru-P.A. verlassen. Gemeinsam wurde eine Musik entwickelt, welche alle Anforderungen beinhaltet.

Nachdem die Musik stand begann für die Lateinformation und den Trainerstab die körperliche Arbeit. In vielen Nachtschichten entwickelte Janek Blanke passend zur brandneuen Musik eine neue Choreografie. „Ich möchte dem Team eine Choreo auf den Leib schneidern, alle sollen sich mit den Schritten und Wegen wohlfühlen und identifizieren können. Wir haben viel vor in dieser Saison“, so beschrieb Janek Blanke seine Ambitionen im vergangenen Herbst.

Im November 2019 ging es dann in das Trainingslager nach Rotenburg an der Wümme. Das neue Team hatte sich gefunden und die neue Herausforderung wurde angenommen. An einem schweißtreibenden Wochenende verlangte auch Co-Trainerin Sabrina Strehlow dem Team einiges ab. Immer wieder wurden einzelne Passagen wiederholt. „Meine Aufgabe ist es, einen Blick auf die Damen zu haben. Wir haben in dieser Saison ein starkes Damenteam und wir können viel erreichen, wenn alle bereit dazu sind, an und über die Grenzen zu gehen. Wir wiederholen viel, um die Körperaktionen synchron zu bekommen.“

Neben den Trainings gab es eine weitere große Aufgabe. Die schönste Musik und Choreografie wird erst durch ein passendes Outfit rund. Dieses wurde gefunden und gekauft. Damit auch hier ein gutes Gefühl für die Tänzer/innen entsteht, waren noch diverse Änderungen notwendig. Strass musste geklebt, Pailletten ersetzt und Fransen genäht werden.

Und nun, am 16.02.2020 war es endlich soweit. Alles, wofür jede einzelne Person viel Zeit, Herzblut und auch Geld investiert hat, sollte erstmals präsentiert werden.

Über 100 Freunde der TFG saßen gespannt auf der Tribüne und warteten aufgeregt auf den Beginn der Generalprobe. „Mein Sohn hat mir bis heute nicht gesagt, was die neue Musik ist und was mich heute erwartet“, so eine gut gelaunte Mutter auf dem Rang.

Zum Start der Ligasaison reiste unsere Formation nach Buchholz. Schon in der Vorrunde zeigte sich, wie gut das neue Konzept aufzugehen scheint. Auch die Wertungsrichter waren begeistert und belohnten die Leistung mit dem ersten Platz.

Entsprechend motiviert ging es zum zweiten Turnier nach Kiel. In der Rolle der „gejagten“ fühlte sich das junger Stader Team nicht wohl und landete am Ende auf dem zweiten Platz hinter Kiel.

„Wir hatten die Hoffnung, dass das neue Konzept und die Musik angenommen werden und das wir damit vordere Plätze belegen können. Das es gleich im ersten Turnier zum Turniersieg  reicht, ist natürlich großartig.“  freute sich das Trainerteam Janek Blanke und Sabrina Strehlow. „Das Team hat auf den beiden Turnieren die Leistung abgerufen, die es auch zuletzt in den Trainings gezeigt hat. Wir haben uns auch über die Anerkennung unserer Leistung von den anderen Trainern und auch den Wertungsrichtern gefreut. Das bestätigte unseren Weg für diese Saison.“ Das Trainerteam war auch sehr zuversichtlich, dass die gezeigte Leistung auch auf den verblieben drei Turnieren vom Team gezeigt worden wäre.

Nun, nachdem Corona auch in Deutschland immer weiter seine Kreise zog, wurden nach und nach alle Folgeturniere der laufenden Saison abgesagt. Die Tabelle zeigte nach zwei getanzten Turnieren eine Punktgleichheit zwischen Stade und Kiel auf Platz Eins.

Am 16. April traf dann eine lang ersehnte Nachricht vom Ligabeauftragten bei der TFG Stade ein. Es wurde entschieden, dass „die jeweiligen 1. Plätze der Gruppen A und B direkt aufsteigen. Bedingt durch eine Platzgleichheit in Gruppe A auf Platz 1, steigen hier beide Mannschaften auf.“

Damit ist die Lateinformation der TFG Stade e.V. zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte in die Regionalliga Nord Latein aufgestiegen. Am Abend informierten die Trainer Janek Blanke und Sabrina Strehlow das Team in einer Videoschaltung über die Entscheidung des Verbandes. Die Freude bei den Tänzerinnen und Tänzern war natürlich groß. Gleichwohl war allen sofort bewusst, dass jetzt ein großes Trainingspensum zu absolvieren sein wird.

Auch der erste Vorsitzende, Sven Strehlow, ist begeistert: „Wir sind überglücklich und freuen uns für unsere Tänzer/innen, das Trainerteam und alle, die an diesem Erfolg mitgewirkt haben. Dieser Aufstieg ist natürlich ganz anders, als wir alle ihn uns gewünscht haben. Gerne hätten wir mit unseren Fans auf der Fläche gefeiert. Dennoch, ist es einer der größten Erfolge in der Geschichte der TFG Stade. Unser Team hat es auch absolut verdient, die harte Vorbereitung hat sich gelohnt. Ganz besonders danke ich auch den Trainern Janek Blanke und Sabrina Strehlow, welche eine neue Choreografie zusammengestellt und das Team in die Regionalliga geführt haben. Bedanken dürfen wir uns auch bei unserem Gasttrainer Mark Hebell , der unsere Tänzer/innen noch einmal besser gemacht hat.“

Durch die Teilnahme an der Regionalliga ergeben sich natürlich auch neue Herausforderungen für die Tänzerinnen und Tänzer. In der neuen Liga sind mehr Schwierigkeiten erlaubt, wodurch die Choreografie weiterentwickelt und verbessert werden muss, was intensives Training für die Aktiven bedeutet. Für die neue Saison in der Regionalliga möchte sich die TFG Stade mit neuen Tänzerinnen und Tänzern verstärken. Es auf jeden Fall Probetrainings geben.

Wann das Team das gemeinsame Training wieder aufnehmen kann oder wann Probetrainings möglich sein werden, steht aktuell noch in den Sternen, hierzu gibt es noch keine neuen Informationen vom Tanzsportverband oder dem Landkreis. Bis dahin halten sich die Aktiven mit Heimtraining fit. Die Mannschaft und das Trainerteam stehen jedoch in den Startlöchern und sind heiß darauf, wieder gemeinsam am nächsten Erfolgsschritt zu arbeiten.

Euer
TFG Stade e.V. SocialMedia-Team

#tfgstade #tanzenverbindet #wirzusammen

Ligasaison nach nur 2 getanzten Turnieren beendet

Nun ist es offiziell. Auch das 1. Latin Team Kiel hat das für den 04. April angesetzte Turnier der Landesliga Nord A Latein abgesagt.

Somit ist die für uns so sensationell gestartete Ligasaison nach nur 2 getanzten Turnieren beendet.

Es bestand die Überlegung, ob man den Saisonabschluss in Form eines Geisterturnieres ausrichten möchte, jedoch war dieses nach den neuesten Vorgaben in Schleswig-Holstein nicht mehr möglich, so der Vorstand des 1. LTK Kiel in der offiziellen Stellungnahme auf Instagram.

Leider wissen wir heute auch noch nicht, wie es weitergeht. Welche Auswirkungen die Absagen auf eventuelle Auf-/Abstiege haben, wird nun an anderer Stelle entschieden. Stand heute steht noch das Aufstiegsturnier am 25.04.2020 in Nienburg aus. Ob dieses stattfinden kann und welche Voraussetzungen hier gelten, können wir heute noch nicht beurteilen.

Nun heißt es für alle erst einmal, dass #wirzusammen gesund durch diese Phase kommen. Danach denken wir wieder ans Tanzen und freuen uns auf tolle Turniere.

Euer
TFG Stade e.V. SocialMedia-Team

#tfgstade #tanzenverbindet #wirzusammen

❌ Einstellung des sportlichen Betriebes ❌

Die aktuelle Situation um die Ausbreitung des Coronavirus trifft viele Bereiche unserer Gesellschaft und auch der Tanzsport ist maßgeblich hiervon betroffen.

Nach dem sehr erfolgreichen Start in die neue Saison der Lateinformationen kam es nun zu ersten Absagen der  Folgeturniere. Bisher gibt es verständlicherweise noch keine Aussagen dazu, welche Auswirkungen dieses auf die nahe Zukunft haben wird.

Der Vorstand der TFG Stade e.V. hat sich ebenfalls zur aktuellen Lage beraten und auch telefonische Rücksprache mit dem Gesundheitsamt Stade gehalten. Es gibt derzeit von dort aus keine Empfehlung oder Hinweise, dass der Trainingsbetrieb einzustellen ist.

Der Kreissportbund Stade e.V. empfiehlt mit Datum vom 13.03.2020 jedoch, den Sport- und Trainingsbetrieb sowie weitere Veranstaltungen und Aktivitäten im Landkreis Stade mit sofortiger Wirkung zunächst bis zum 19. April 2020 einzustellen. 

Da sich in unserem leidenschaftlichen Sport ein Körperkontakt nicht vermeiden lässt und wir als Verein eine große gesellschaftliche Verpflichtung haben, werden wir der Empfehlung des Kreissportbund Stade nachkommen.

Die TFG Stade e.V. stellt bis zum 19.04.2020 den Trainingsbetrieb ein.

Ein freies Training in den noch zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten, ist nach aktuellem Stand für unsere Paare weiterhin möglich. Bitte beachtet hierzu die bekannten Hygienehinweise und trainiert nicht in großen Gruppen. Hiermit folgen wir der telefonischen Empfehlung des Gesundheitsamt Stade, welches derzeit keine Einschränkung für Training vorsieht.

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahme und freuen uns schon heute auf die Wiederaufnahme des Trainings.

Wir stehen weiterhin in Kontakt zu dem Gesundheitsamt und Kreissportbund Stade e.V. und werden bei Neuigkeiten berichten.

#wirzusammen

TFG Stade e.V.
Der Vorstand