Erster TFG Stade Turniersieg nach 12 Jahren

Perfekter Abschluss der Ligasaison

Als sich unser Team am Sonntagmorgen um 05:00 Uhr im Bus auf den Weg nach Kiel machte ahnte noch niemand, was für ein toller Tag vor allen lag. Die früher Uhrzeit sorgte für viel Ruhe im Bus, denn ein großer Teil der Tänzer/innen nutzte die Fahrt noch dafür, ein wenig Schlaf nachzuholen.

Es war ein besonderer Tag, nicht nur weil es zum letzten Ligaturnier ging, sondern auch weil unser Cheftrainer Jens Wiebusch Geburtstag hatte. Unser Teamkapitän hoffte daher, dass man „Jens ein tolles Geschenk mit einer guten Leistung und Platzierung machen kann.“

Im Kiel angekommen stand unsere Mannschaft erst einmal vor verschlossener Tür. Dieses wurde genutzt um unseren Trainer lautstark mit einem „Happy Birthday“ zu überraschen.

Um 08:25 betrat die TFG dann erstmals die Tanzfläche um die 15 minütige Stellprobe zu absolvieren. Diesmal musste unser Trainer Jens alles alleine im Blick haben, da Co-Trainerin Julia Schanz einen Wertungsrichtereinsatz in Frankfurt hatte. Wieder gab es auch in Kiel personelle Veränderungen im Team und so tanzte Phillip Dulies sein erstes Turnier der Saison.

Debütant Philipp Dulies mit Partnerin Amelie Schmidt

„Überraschend klare Bilder auf schwierigem Hallenboden und eine gute Performance“ waren das Resümee des Trainers nach der Stellprobe. „Ich bin heute sehr zufrieden mit dem was ihr zeigt und genau das möchte ich später auch im Turnier sehen!“, so Jens Wiebusch zu seiner Mannschaft in der Kabine.

Die Vorbereitungen in der Kabine verliefen gewohnt routiniert. Bei der Auslosung zog Teamkapitän Sven die Startnummer Acht, womit man die Vorrunde als letztes Team auf der Fläche abschließen wird.

Auch nach der Vorrunde gab es lobende Worte für die Tänzer/innen. Eine tolle Ausstrahlung und gute Technik brachten den Einzug in das große Finale.

Unser Team durfte auch diese Runde als letztes abschließen und hatte somit die lautstarke Unterstützung der anderen Teams, welche am Flächenrand für viel Stimmung sorgten. „Eine tolle faire und sportliche Geste aller anderen Teams“, so Vorstandsmitglied Rolf Mau, der auf der Tribüne die Daumen drückte. Im Finaldurchgang sahen die Zuschauer die bisher stärkste Leistung der TFG Stade in dieser Saison. Entsprechend hoch waren auch die Erwartungen an die Wertung.

Es wurde spannend – als letztes Team wurde Stade bewertet und viele vordere Platzierungen waren schon vergeben. Das Wertungsgericht zog dann die Tafeln mit den Platzierungen 1-2-1-3-2.

Hiermit war er perfekt, der erste Turniersieg einer Stader Lateinformation seit fast auf den Tag genau 12 Jahren. Da auch das Team aus Pinneberg die gezeigte Wertung bekam, gab es für beide Teams goldene Medaillen zum geteilten Turniersieg.

Erster!

Teamkapitän Sven Strehlow äußerte sich gegenüber seinem Team voller Stolz. „Es war immer unser Ziel oben anzugreifen, heute haben wir nochmal alles rausgeholt und das, obwohl wir nur mit sieben Paaren am Start waren. Einen großen Teil am Erfolg tragen auch die Ersatzleute, unsere Trainer und nicht zuletzt unsere fantastischen Fans die jedes Turnier mit uns mitreisen“.

Nun gilt es am 26. Mai in Syke eine tolle Leistung zu zeigen. Es steht das Aufstiegsturnier zur Oberliga an. Auch dort möchte unserer Mannschaft angreifen und in erster Linie eine hervorragende Leistung zeigen. Das Team freut sich natürlich auch über viele Fans, die lautstarke Unterstützung geben können.

Euer TFG Stade e.V. SocialMedia Team

#tfgstade #tanzenverbindet