Jan 21

B-Team zeigt neue Choreographie in Oldenburg

B-Team startet mit Platz 7 in die Saison

Am vergangenen Sonntag reiste unser B-Team in das niedersächsische Oldenburg, um dort das erste Turnier der Landesliga Nord A zu tanzen. Für viele Tänzerinnen und Tänzer war es das erste Turnier überhaupt und entsprechend groß war die Aufregung in der jungen Mannschaft. Noch vor wenigen Wochen sah es nicht gut aus für das B-Team, fiel doch noch ein Herr aus. Mit viel Charme und Überredungskünsten gelang es den Damen des Teams, einen neuen Herren zu aktivieren, welcher sich nach nur 5 Wochen Training sehr gut in das Team integrieren konnte.

TFG Stade B-Team 2014

Thematisch geht es in dieser Saison an die „Copa Cabana“. Vielen ist diese Musik gut bekannt aus den Saisons, wo sie bereits vom A- und B-Team erfolgreich vertanzte wurde. Für das jetzige B-Team wurde von unserem Haupttrainer Stephan Schanz eine komplett neue Choreographie mit vielen Basic-Elementen entwickelt.

Die Stellprobe zeigte dann schnell, dass man die Nervosität doch nicht einfach abstellen kann und so gab es dort einige Unachtsamkeiten, welche Trainer Blanke schon im Training angegangen war. „Wir fahren nach Oldenburg, um Erfahrungen zu sammeln und natürlich wäre es für meine Mannschaft Super, nicht ganz hinten und chancenlos auf dem letzten Platz zu liegen“, so Trainer Janek Blanke beim Abschlusstraining.

Dann ging es los – der Durchmarsch der Formationen. Plötzlich war es da, das Lachen und die Freude in den Gesichtern der Tänzerinnen und Tänzern beim Durchmarsch vor der vollen Tribüne. Die mitgereisten Fans und große Teile des Stader A-Teams jubelten lautstark und gaben der Mannschaft somit Sicherheit.

Sarah Krusche und Sascha Mau

Die Vorrunde wurde dann jedoch nicht ganz zur Zufriedenheit der kritischen Beobachter getanzt. „An der einen oder anderen Stelle lief die Choreo nicht so rund durch wie es eigentlich trainiert war und wie es unser B-Team kann“, so der stellv. TFG Vorsitzende Sven Strehlow. „Dies ist aber normal, da viele nun auch das erste Mal ihr Können vor so vielen Zuschauern zeigen. Ich gehe fest davon aus, dass es im Finale dann schon viel besser ist“.

So war es dann auch – im kleinen Finale wurden einige Fehler abgestellt und es wurde locker und befreit getanzt. Auch wenn man sich der Mannschaft aus Delmenhorst geschlagen geben musste, so konnte man das Team aus Weyhe hinter sich lassen.

Christin Klintworth und Timo Horst

Team-Kapitänin Kristina Brandt hatte gemischte Gefühle nach der Siegerehrung: „Sicherlich möchte man immer weiter nach vorne und das ist auch weiter das Ziel – trotzdem bin ich sehr stolz auf meine Mannschaft. Das war heute ein toller Tag und eine 6 haben wir in unserer Wertung immerhin schon gehabt.“

Nun geht es wieder in das Training, denn schon am 22.02. findet das nächste Turnier -wieder in Oldenburg- statt. Dort möchte sich das Team dann auch mit dem großen Finale belohnen.

TFG Stade e.V. Homepage-Team